Permakulturgarten Lichtenstein - Schwäbische Alb

Manu
Balkongärtner
Balkongärtner
Beiträge: 27
Registriert: Fr Mai 28, 2021 16:13
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Permakulturgarten Lichtenstein - Schwäbische Alb

Beitrag von Manu » Sa Dez 11, 2021 18:52

Nach einer längeren Schreibpause melde ich mich mal wieder damit ihr wisst, das ich noch lebe. xD
Ich hoffe euch geht es gut.

Bei mir im Garten geht es gut voran.
Gegenwärtig bin ich vor allem damit beschäftigt neue Bäume zu pflanzen.
So habe ich über den Herbst den Baumkreis vermessen und die Positionen für die Bäume bestimmt sowie noch einige weitere Positionen für noch mehr Bäume und bin damit auch noch nicht fertig, denn ich habe inzwischen festgestellt ich brauche noch mehr Positionen für Bäume.
Bilder habe ich jetzt noch keine davon gemacht.

Heute pflanzte ich übrigens eine Palmischbirne einen Hochstamm, auch findet sich bereits eine Felsenbirne und eine Kornelkirsche auf dem Grundstück wieder.
Hinzugepflanzt wurden auch ein "Roter Bellefleur" Apfel sowie eine Gellerts Butterbirne beide auf Halbstamm.
Desweiteren gibt es 3 Projekte mit Freilandaussaat von Bäume, ein "Charlamowsky" Apfel, eine Mirabelle und eine Linde, Bilder muss ich auch hier erst noch machen.

Bei der Auswahl der Bäume stellte ich fest das es offenbar egal ist was man sich vorher so alles vorstellt das man genau nehmen könnte, am Ende wird es doch etwas anderes.
So z.b. dachte ich für den sauren Lagerapfel an einen Boiken oder Maierapfel, gekauft habe ich jetzt einen Lohrer Rambur beim Biobaumversand, der muss aber erst noch ankommen.
Wie dem auch sei, der Garten sieht nun etwas voller aus.
Weiteres zu den Bäumen wenn ich neue Bilder gemacht habe.

Heute gibt es aber natürlich trotzdem ein Paar Bilder und zwar von einem Wild gewachsenen Sträuchlein oder Bäumchen auf der Wiese das ich noch nicht bestimmen konnte, aber mal stehen gelassen habe.
Was denkt ihr könnte das sein? (Die Bilder sind übrigens im Sommer entstanden)
Wilder Strauch 1 ff.jpg
Wilder Strauch 1 ff.jpg (469.7 KiB) 841 mal betrachtet
Wilder Strauch 2 ff.jpg
Wilder Strauch 2 ff.jpg (453.83 KiB) 841 mal betrachtet

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3358
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: Permakulturgarten Lichtenstein - Schwäbische Alb

Beitrag von Mia » So Dez 12, 2021 15:47

Schlehe?
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Toskanine
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 108
Registriert: Do Dez 02, 2021 10:01
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Permakulturgarten Lichtenstein - Schwäbische Alb

Beitrag von Toskanine » So Dez 12, 2021 20:58

Kirschplaume oder Reneklode würden neben Schlehe auch in Frage kommen. Irgendwas was "Pflaumiges" eher eine Ursprungsform wegen der dornigen Triebspitzen.
Sonderangebot der Woche: Rechtschreib- und Tipfehler, Nimm 2 - Zahl 3

Benutzeravatar
Carolyn
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 4567
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Permakulturgarten Lichtenstein - Schwäbische Alb

Beitrag von Carolyn » Mo Dez 13, 2021 13:57

Yep, in die Zwetschgen- (bzw. Pflaumen-) ecke hätte ich das auch verortet, wie auch Toskanine. Zwetschgentriebe wirken wie Dornen (und kratzen auch entsprechend!), aber auch die Blätter passen dazu. Und eine wilde Zwetschge, die öfters mal abgemäht wurde, wächst genau so nach. Sie kann übrigens auch gute Früchte bekommen, bei Zwetschgen funktioniert das mit der Anzucht aus Kernen. Auch wenn es dann nicht genau die Sorte ist, da sie fremdbefruchtet sein kann.

Wenn Du die Nebentriebe entfernst kannst Du Dir daraus vermutlich auch noch einen Baum erziehen. Auch wenn er nicht so "ordentlich" aussehen wird wie einer aus der Baumschule.
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Manu
Balkongärtner
Balkongärtner
Beiträge: 27
Registriert: Fr Mai 28, 2021 16:13
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Permakulturgarten Lichtenstein - Schwäbische Alb

Beitrag von Manu » Sa Dez 18, 2021 18:19

Danke für eure Hilfe.
Also egal ob Schlehe oder Zwetschke, ich lass das Bäumchen erst mal stehen und schau mal wie er wächst.

Inzwischen habe ich auch den Lohrer Rambur gepflanzt, leider habe ich erneut die Kamera vergessen und deshalb gibt es wieder keine neuen Bilder. xD

Toskanine
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 108
Registriert: Do Dez 02, 2021 10:01
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Permakulturgarten Lichtenstein - Schwäbische Alb

Beitrag von Toskanine » Fr Jan 07, 2022 18:01

Sag mal, hast Du denn mittlerweile Indianerbananen gepflanzt?

Ich habe seit 3Jahren zwei Exemplare aber sie mickern ziemlich rum. Ich erhoffe mir sozusagen Tipps von Dir. :mrgreen:
Sonderangebot der Woche: Rechtschreib- und Tipfehler, Nimm 2 - Zahl 3

Antworten