Kartoffelsorte "Aula"

Suche von, und Empfehlungen/ Erfahrungen mit Bezugsquellen rund um's Gärtnern
Gartenwichtel
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 1
Registriert: Do Jan 12, 2023 11:22
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Kartoffelsorte "Aula"

Beitrag von Gartenwichtel » Do Feb 02, 2023 17:15

Susanne* hat geschrieben:
Di Jan 14, 2020 12:45
Ich suche die Kartoffelsorte "Aula".
Das Netz habe ich schon durch, jetzt hoffe ich, dass noch jemand eine private Bezugsquelle kennt oder selbst die die Sorte erhält.
"Sauzahn", der ebenfalls von Aula schwärmte, ist nicht mehr hier, möge es ihm gutgehen...

Liebe Garten-Forums-Mitglieder,
vor 3 Wochen habe ich bei mir auf dem Wochenmarkt Kartoffel gekauft. Da ich mit der Sorte #Aula nichts anfangen konnte, hab ich gegoogelt, und bin u.a. auf dieses Forum aufmerksam geworden. Und darauf, dass einige hier diese Sorte gern wieder hätten.

Wenn immer noch Bedarf besteht, gehe ich Samstag gern nochmals los und versuche welche zu kaufen. Onlineshop scheint dieser Bauer keinen zu haben, ich frag aber gern vor Ort.
Und: ja, die Sorte ist sehr lecker! Gelbfleischig, mehlig, kartoffelig, mit etwas rauer Schale.

Es war allerdings so, dass etliche der 5 kg Knollen im Sack recht groß waren, und normalerweise würde ich so rießen Dinger nicht pflanzen.
Aber vermutlich besser als gar keine haben, oder?

Also, wer mag der melde sich bitte.
Da ich nicht weiß, ob und wie ich eure Antwort hier im Forum wiederfinde, schreibt am besten per Mail.
Wusalilo@gmx de

LG Heike

Benutzeravatar
Carolyn
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 4727
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Kartoffelsorte "Aula"

Beitrag von Carolyn » Fr Feb 03, 2023 13:51

Gartenwichtel hat geschrieben:
Do Feb 02, 2023 17:15

Es war allerdings so, dass etliche der 5 kg Knollen im Sack recht groß waren, und normalerweise würde ich so rießen Dinger nicht pflanzen.
Aber vermutlich besser als gar keine haben, oder?
Sehr große Kartoffeln kann man zur Pflanzung zerschneiden, wenn das Saatgut knapp ist. Man muss nur aufpassen, dass genug Augen pro Stück übrigbleiben.
Aber es erhöht die Gefahr, dass eines der Stück fault statt auszutreiben, das ist klar.
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Benutzeravatar
Tscharlie
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 749
Registriert: Sa Feb 22, 2020 07:44
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Kartoffelsorte "Aula"

Beitrag von Tscharlie » Fr Feb 03, 2023 20:15

Macht es dann Sinn die Kartoffeln austreiben zu lassen, dann vorsichtig zu teilen und noch vorsichtiger einzupflanzen.
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M.Gandhi

Ferry
Gartenplauscher
Gartenplauscher
Beiträge: 64
Registriert: Sa Jan 28, 2023 08:02
Antispam-Sicherheitsabfrage: 61

Re: Kartoffelsorte "Aula"

Beitrag von Ferry » Fr Feb 03, 2023 22:10

Es ist halt viel aufwändiger als sie ohne vorkeimen zu pflanzen.

R.T.
Gartenplauscher
Gartenplauscher
Beiträge: 81
Registriert: Fr Jan 20, 2023 10:18
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Kartoffelsorte "Aula"

Beitrag von R.T. » Mo Feb 20, 2023 18:55

ich hatte an Kartoffeln immer die Bamberger Hörnchen da ich jetzt nur noch für mich Anbaue macht es keinen Sinn mehr
das mit den Lieferanten und Bezugsquellen ist eine zwielichtige Sache besonders was Blumen-Knollen angeht
im letzten Jahr war ich zufrieden eine besondere Canna ergattert zu haben
nun diese Rhizome wuchsen schnell heran(was mich schon stutzig machte)
das Blatt war dann Grün anstatt panaschiert und es war eine Stinknormale mit Roten Blüten die man überall rum stehen sieht
trotz passenten Etikett und saftigen Preis falsche Ware
von einigen Anbietern sind es nur noch 2bei denen ich sicher bin das ich auch bekomme was ich will
ich mag das nicht wenn überall das gleiche zu sehen ist und suche mir geziehlt spezielle Sorten aus

Susanne
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 136
Registriert: Di Dez 28, 2004 12:57

Re: Kartoffelsorte "Aula"

Beitrag von Susanne » Mo Dez 25, 2023 18:33

[quote=Gartenwichtel post_id=45762 time=1675354507 user_id=8989]

Es war allerdings so, dass etliche der 5 kg Knollen im Sack recht groß waren, und normalerweise würde ich so rießen Dinger nicht pflanzen.
Aber vermutlich besser als gar keine haben, oder?

Also, wer mag der melde sich bitte.
Da ich nicht weiß, ob und wie ich eure Antwort hier im Forum wiederfinde, schreibt am besten per Mail.

LG Heike
[/quote]

Hallo Heike,

leider sehe ich jetzt erst deine Nachricht. Trotzdem vielen Dank dafür!

Aula bildet von selbst in nahrhaftem Boden und bei genügend Feuchtigkeit sehr große Knollen, die immer noch gut schmecken. Meine schwerste Aula-Knolle hatte ein Gewicht von über 800 Gramm. Solche Ballermänner koche ich allerdings nicht am Stück, die werden Kartoffelbrei.

Falls du deine Ernte schon verzehrt haben solltest (was ich gut verstehen könnte), hilft es nix, dich um ein oder zwei Knollen für mich anzubetteln. Wenn aber noch genügend da sind, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du mir welche gegen Bezahlung zuschicken könntest. Sicherheitshalber sende ich dir diesen Text noch mal als Mail.

Vor einigen Jahren habe ich bei den Gross Luesewitzer Kartoffel-Sortimenten (GLKS) einige Knollen gekauft, die aber meiner Meinung nach keine Aula waren (zu klein, zu fest, glattschalig, wenig Geschmack). Aber wer bin ich, dass ich den Göttern widerspreche...

Antworten