Mitgliedervorstellungen

Für alle anderen Diskussionen!
Benutzeravatar
Carolyn
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 4488
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Mitgliedervorstellungen

Beitrag von Carolyn » So Mai 14, 2017 23:09

Wollen ist das eine, können das andere, wisgard. Wir sind hier nicht viele, die antworten und wir sind auch nur Hobbygärtner, keine Profis.
Ich persönlich habe in inzwischen bald 15 Jahren Forentätigkeit (nicht nur hier) gelernt, dass ich nur dann poste, wenn ich auch etwas zu sagen habe. Daher gibt es von mir keine Antworten á la "ich weiß leider keine Antwort". :wink:
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

(ehemaliger)

Re: Mitgliedervorstellungen

Beitrag von (ehemaliger) » Fr Apr 20, 2018 23:54

Hallo liebe Leute!

Mein Name ist Dominik und ich freue mich, mich hier mit euch über das Gärtnern ansich und auch den Bezug zu Biogärtnerei und sogenannten Produkten die aus der Gärtnerei entstehen austauschen zu können.

In meinem Leben bin ich Schlagzeuger in einer komponierenden Truppe und seid ein paar Tagen hab ich noch ein paar Leute für die ich am Bass das beste aus Zeiten von Trio und konsorten rauszuholen.. versuche :D

Ein weiteres gtosses Interesse von mir liegt im Tabak. Vorallem gut dampfende Wasserpfeifentabake nach eigenst entwickelten Rezepten. Ich denke dieses Jahr kommt auch noch Rezeptentwicklung für Zigarrentabake hinzu, ich bin zwar nicht Zigarrenraucher, aber das macht nichts.

Seid diesem Jahr habe ich einen kleinen ca. 400m2 grossen Garten, angeschlossen an einen Kleingärtnerverein meiner Stadt. Ich setze dort einen Gemüsegarten um, welcher einem Ernteparadies gleichkommen soll. Dort stehen auch zwei oder drei Obstbäume wovon ich zumindest einen als Apfelbaum erkannt habe und bei den anderen mal schauen. Ich leg es mit meiner Frau darauf an die Sommer lang ab jetzt zum Grillen im bestfall nur Hänchen zu kaufen und den Rest direkt von den Pflanzen rupfen zu können. Bisher läuft alles wie am Schnürchen, die ersten 400Töpfchen wachsen seit Anfang März fleissig vor sich hin und ich versuche die Bienfn immer schön fleissig aus dem Gewächshaus einzufangen und wieder ins freie zu lassen.
Ich hab mir auch überlegt ob ich nicht mal nen guten Schüttmeter Buche beim Förster ergattern gehe, mit Holz grillt es sich besonders schön denke ich. Etwas erfahrung am Kachelofen kann ich aufjedenfall noch vorweisen hehe.

Jetzt sitz ich gerade hier, geniess meinen selbstgebastelten Zitronenshishatabak (rezept ist hier im board) und freue mich morgen gleich wieder nach meinen Pflänzchen zu gucken und zu gucken ob ich den Schneckenfrass unter Kontrolle kriegen konnte. Kräuter Ahoi!

Lieben Gruss
Dominik
Dateianhänge
IMG-20180419-WA0002.jpg
Meine kleine Zucht

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3067
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: Mitgliedervorstellungen

Beitrag von Mia » Sa Apr 21, 2018 18:14

Hallo Dominik :smile:

Willkommen im Forum!
Wenn ich mir Deine vielen Töpflein so angucke, na, da warst Du ja schon richtig fleissig!
Aber nun muss es ja weitergehen!
Nächster Tipp: Den Boden aufbereiten im Garten, Unkrautjäten, hacken - auspflanzen. Oder, je nachdem was Du da angezogen hast: Gute Kübelerde kaufen, und die Pflänzlein in Kübel auspflanzen. Ich pflanze zum Beispiel Chilis nicht mehr aus, sondern ziehe sie in Töpfen und Kübeln. Auch viele Tomaten halte ich in Kübeln. Beide Pflanzenarten brauchen relativ viel Dünger und man kommt in Kübeln besser klar. Kübel kann man auch mal umstellen, sofern der Fleck zu wenig sonnig war, oder sie durch Umstellen vor Regen schützen.
An meinem jetzigen Wohnort in der Warburger Börde, ist es überhaupt kein Problem, ein oder mehrere Festmeter gutes Buchenholz zu bekommen. Alle Leute, alle Nachbarn kaufen das hier ein, denn im Winter wird es oft so ar***kalt, dass die Ölheizungen oder Gasheizungen nicht mehr ausreichen. Ende Februar hatten wir zwei Wochen des nachts minus 20 Grad. Viele schöne Kräuter und Stauden in meinem Garten sind erfroren. So gibt es hier auch relativ viele kleine Anbieter für Buchenholz.
Sicher wirst Du auch in Deiner Nähe jemanden finden!

Kübel und auch Hochbeete, sind übrigens besser vor Schnecken geschützt als das jeweils offene Beet. Mittlerweile pflanze ich meine Salate auch nur noch in großen Kübeln an, in diesen schwarzen Mörtelkübeln aus dem Baumarkt. Man muss nur vorher Löcher unten reinbohren, um für den Wasserabzug zu sorgen. Und auf jedes Loch gehört eine Tonscherbe, oder ein flaches Steinchen, damit der Boden nicht rausschwemmt.
Uns nun wünsche ich Dir ein gutes gärtnern und freue mich, wieder von Dir zu hören!

Lieben Gruß,
Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

(ehemaliger)

Re: Mitgliedervorstellungen

Beitrag von (ehemaliger) » Sa Apr 21, 2018 22:11

Auch Hallo!

Ja das Hacken... ich hacke. Ich mag nicht Hacken, aber ich Hacke, okay Tip angenommen Mia :D

Salat hat ich mir noch garnicht überlegt, ich bin garkein grosser Salatesser, Rucola schon, in unmengen, aber ich hatte gedacht viel Rucola zu züchten ist recht schwierig, obwohl ich auch ein Hochbeet habe -ich werd das mal freiräumen die Tage und viel Rucola dahin tun.

Ich hab mich heute tierisch gefreut als ich gesehen hab das meine Gurken den Kopf aus der Erde gestreckt haben und plötzlich riesig geworden sind. Meine Blaubeeren (wonderberrys) tun auch ihre Arbeit und von 5Sorten Tomaten (roma, moneymaker, ernteglück, rheinlands ruhm und blue zebra) wachsen gerade die ersten richtigen Blattpaare und werden schon wunderbar breit und lang.
Mein Mais ziert sich, ich weiss nicht wsrum und meinen baffra basma und meine paprika haben den schneggen geschmeckt. Naja genug sind schon über, aber gemein!

Lieben Gruss
Dominik

Susanne*

Re: Mitgliedervorstellungen

Beitrag von Susanne* » Di Jan 14, 2020 13:53

Hallo,
ich bin Susanne*, jetzt mit Stern, früher ohne, aber das alte E-Mail-Konto, mit dem ich früher hier angemeldet war, existiert nicht mehr.
Vielleicht kann ein Admin das regeln, dass ich wieder "die alte" bin?

Ansonsten hat sich seit Di Jun 14, 2005 nicht viel geändert. Außer vielleicht, dass ich jetzt zwei Gärten habe, einen Kleingarten für Gemüse, Obst und Soziales, und einen Tagliliengarten, in dem meine Taglilienzucht untergebracht ist. Zum Beispiel so was:

Sämling 24 26.6.19.jpg
Sämling 24 26.6.19.jpg (603.93 KiB) 6075 mal betrachtet

Benutzeravatar
roccalana
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 657
Registriert: Do Sep 19, 2013 20:45
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Italien, Adria
Geschlecht:

Re: Mitgliedervorstellungen

Beitrag von roccalana » Di Jan 14, 2020 18:04

Hallo Susanne
herzlich Willkommen :vague:
Deine Lilie hat sehr schöne Farben =D>
Sag mal, hast du wirklich zwei getrennte Gärten, oder einen "großen" 'Garten entsprechend geteilt.?
Roccalana :soleil:
Wer nicht ganz dicht ist, ist wenigstens für alles offen!

Susanne*

Re: Mitgliedervorstellungen

Beitrag von Susanne* » Mi Jan 15, 2020 12:31

Danke! :smile:

Es sind zwei Gärten an verschiedenen Orten. Der Kleingarten platzte aus allen Nähten, deshalb war ich sehr froh, den Tagliliengarten zu finden.
Das ist übrigens keine Lilie (Lilium), sondern eine Taglilie (Hemerocallis). Lilien, jedenfalls die gängigen asiatischen, haben Zwiebeln, Taglilien haben Wurzeln.

https://daylilies.org/daylily-dictionar ... izomatous/

Benutzeravatar
Carolyn
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 4488
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Mitgliedervorstellungen

Beitrag von Carolyn » Mi Jan 15, 2020 13:30

Wow, also diese Taglilie ist wirklich herrlich!

Ich habe vor vielen Jahren mal welche geschenkt bekommen, die aber leider eine ziemlich unschöne, bräunliche Färbung haben.
Immerhin haben sie sich bisher gegen die Zeit- und Kraftmangel bedingte Verwilderung meines Gartens zur Wehr setzen können. :lorl:

Ich frage mal den admin, was er bzgl. Deines Accounts machen kann. Evtl. kann er die Emailadresse, mit der Du jetzt neu angemeldet bist, in den alten Account übertragen. Allerdings wird er die vier Beiträge unter dem neuen Account nicht "umschreiben" können auf den alten Account.
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Benutzeravatar
admin
Admin
Admin
Beiträge: 1053
Registriert: Sa Aug 07, 2004 19:12
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Zürich
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Mitgliedervorstellungen

Beitrag von admin » Mi Jan 15, 2020 20:31

Susanne* hat geschrieben:
Di Jan 14, 2020 13:53

Vielleicht kann ein Admin das regeln, dass ich wieder "die alte" bin?
Aber sicher, siehe PN :grin:
Grüsse vom Admin
www.bio-gaertner.de

Susanne
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 135
Registriert: Di Dez 28, 2004 13:57

Re: Mitgliedervorstellungen

Beitrag von Susanne » Fr Jan 17, 2020 10:23

Jetzt bin ich wieder Susanne - der Admin konnte es regeln. Herzlichen Dank dafür!

Benutzeravatar
admin
Admin
Admin
Beiträge: 1053
Registriert: Sa Aug 07, 2004 19:12
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Zürich
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Mitgliedervorstellungen

Beitrag von admin » Fr Jan 17, 2020 19:52

gern geschehen, und willkommen zurück!
Grüsse vom Admin
www.bio-gaertner.de

Benutzeravatar
Tscharlie
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 232
Registriert: Sa Feb 22, 2020 08:44
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Mitgliedervorstellungen

Beitrag von Tscharlie » Sa Feb 22, 2020 09:19

Hallo,

ich nenne mich in Foren Tscharlie, dieser Name kommt von einer Fernsehserie der 1980er Jahre. "Münchner Gschichten."

Den Namen haben wir auch einem unserer Pudel gegeben, der leider schon gestorben ist und nun unter einem neuen kleinen Zwetschgenbaum begraben ist. Im Avatarbild "lebt" er aber noch ein bißchen weiter.

Im Moment (seit fast 5 Jahren) pflege ich diesen Garten:
2016-04-20-1.JPG
2016-04-20-1.JPG (131.61 KiB) 5564 mal betrachtet
Das sind so 800 m², viele Obstbäume, viele Beerensträucher, ein Gemüsebeet, ein Erdbeerbeet und natürlich auch ein paar "schöne" Pflanzen, aber auch ein Brennesselfeld voller Raupen.

Aufgewachsen bin ich in einem ca. 700 m² Garten, in den 1960er und 1970er Jahren haben meine Eltern, eher aus Unwissenheit, denn aus Überzeugung, relativ "öko" ihren Garten unterhalten.

Ich selbst habe seit 1981 immer wieder verschiedene Gärten biologisch bewirtschaftet, immer wenn wir (meine Frau und ich) beruflich umgezogen sind, habe ich von neuem begonnen Gärten umzustellen. So ist das nun der 9. Garten in meinem Leben.

Meine Hobbys: Mein Beruf, mein Garten, meine Motorräder (die sind 28-61 Jahre alt).

Auf erlebnisreiches Gartenjahr 2020

Tscharlie

PS: Sorry: Der Garten ist natürlich waagerecht,eigentlich auch nicht ganz, weils ein leichter Hang in Südlage ist.

Ach ja und mich als Rasenmäher zu bezeichnen ist falsch, die meiste Wiesenfläche bleibt stehen und wird 1-2 mal im Jahr mit der klassischen Sense gemäht. :grin:
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M.Ghandi

Antworten