Erbitte Rat! Unbekannte Pflanze = Passiflora

Forum zur Bestimmung von Pflanzen und Tieren

Moderatoren: admin, Carolyn, Bio-Gärtner

Antworten
Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 2855
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Erbitte Rat! Unbekannte Pflanze = Passiflora

Beitrag von Mia » Fr Apr 19, 2019 18:37

Heute für Euch mal was zum rätseln. Ich komme nicht weiter.
Leider heute noch ohne Fotos, vielleicht morgen mal.
Aber die Beschreibung müsste ausreichen, ein Foto würde nichts Neues hinzufügen.

Also: das Ding ist 2018 gekeimt in einem Topf mit selbstgesätem Basilikum, und deren Samen waren aus eigener, vorjähriger Ernte.
Der unbekannte Same kann - theoretisch - also nur aus der Erde kommen. Das war eine normale Blumenerde von Combi. Normalerweise ist die sterilisiert, es geht sonst nichts darin auf. Das ist Rätsel Nr. 1.
Die Erde ist preisgünstig, aber für mein Gefühl ganz gut. Keine gröberen Strukturen, ist fein, fühlt sich gut an, ist auch etwas vorgedüngt. Ich nehme sie seit drei Jahren für Balkonpflanzen, für Zimmerpflanzen ( Amaryllis. z.B) und für alles mögliche... außer für Tomaten und Chilis. Für die kaufe ich hochwertigere Erde.
So. Also, die Combierde hat sozusagen auch einen Passierschein... noch nie ist da was seltsames drin aufgegangen. Keine Pilze, kein Gras, kein gar nichts-- außer dem selbst gesäten Zeug.

Nun zu der unbekannten Pflanze an sich: Sie wuchs etwas hoch und sah erst aus wie Basilikum. Klar, ich hatte ja Basilikum gesät. Aber: der Stängel wurde dicker, fester, und es sah aus, als würde sie ein Strauch oder ein Baum werden wollen. Die Blätter sind 2019 immer noch wie bei Basilikum, allerdings geruchlos, und etwas fester/ härter als Basilikumblätter.
Und nun kommt das Verrückte: Aus dem recht stabilen Stängel und oben, an der Spitze, schiebt sie kringelnde, tastende, haarfeine grüne Ranken, wie bei einer Erbse!

Ihr kennt das sicher von Erbsen, diese ganz feinen, rankenden Tastorgane. Um sich damit irgendwo festzuhalten.
Ich könnt ja sagen: das wird ein Baum, oder Strauch, aber hat schon einmal von Euch jemals einen Baum gesehen, der sich versucht mit Erbsenranken festzuhalten?
Das ist des Rätsels zweiter Teil. Welcher Baum oder Strauch rankt auf diese Weise? Sozusagen: Nach Erbsenart?

Ich denke mal, es ist irgendwas, was draußen an der Wand hochrankt, und vom Habitus dabei recht stabil ist. Die ganz, ganz neuen Blätter der letzten Tage fallen auch etwas gebuchtet aus - während der Rest der Blätter immer noch wie Basilikum aussieht.

Na, ich werde die jetzt mal umpflanzen, in einen neuen Topf.
Das letztjährige Basilikum ist jetzt nichts mehr. Kümmert nur noch etwas...

Ich suche also eine unbekannte Kletterpflanze für draußen - ich vermute, dass sie für draußen ist - die mit feinen, erbsengleichen Schlingranken klettert, und deren erwachsene Blätter etwas gebuchtet sind. Keine FIEDERblätter! Wie Glyzine oder Campsis radicans oder so. Auch keine fingerartigen Blätter, wie Maracuja oder manch andere Passiflora oder Akebia (Schokoladenwein). Keine festen, dunkelgrünen, ganzrandigen Blätter! Wie immergrüne Kletterhortensie oder Arten von Jelängerjelieber (Geißblatt). Keine Clematis! Keine Blätter wie irgendwelche Weinarten! Kein Hopfen! Keine leicht haarigen Blätter wie bei Kiwis. Keine einjährige Pflanze! Nix: Gurke, Kürbis oder Luffa!

Ich weiß echt nicht, was es sein könnte.
Aber wenn IHR eine Idee habt?

Ich lobe ein Pfund Kaffee aus!

Lieben Gruß
Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 2855
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: Erbitte Rat! Unbekannte Plfanze.

Beitrag von Mia » Mi Mai 22, 2019 00:28

So! Das Pfund Kaffee bekommt mein jüngerer Sohn! Aber nur nach 4/5 Abzug wegen unerlaubten Verhaltens und keiner Mutter-Information!

Dieser Dämlack hat nämlich Samen von gefutterten Maracujafrüchten in den Basilikumtopf gespuckt!
Was darin wächst, und wegen dieser Pflanze ich über ein Jahr lang rätselte, ist eine Passiflora edulis.
Mal gucken, ob ich hier ein Foto einstellen kann....
u2.jpg
Jupp! Hat funktioniert! Es geht, @admin! Ich freue mich!
Und irgendwie ( ein bisschen) freue ich mich auch über die Pflanze. Die Erbsenkringel weisen auf eine Passiflora hin, wie mir eine Freundin neulich sagte. Dagegen sprach deutlich die runde Form der Blätter. Aber, wie Ihr seht, werden die vermeintlichen "Basilikumblätter " jetzt abgeworfen, und die neuen sind gebuchtet, wollen auch schon 'fingerig' werden.

Und bei Passiflora edulis sind die Blätter anfangs noch nicht sehr gefurcht und mehrlappig ausgeprägt. Ich musste aber wirklich lange, lange suchen.... :mauer:
- Und was soll ich jetzt mit dem Ding machen?
Ist eine frostempfindliche Kübelpflanze. Wollte ich nie haben. Überwintern im kühlen Flur ist angesagt. Riiita! Rita? Möchtest Du sie nicht haben?
Es ging ihr da auch noch ein bissi schlecht, als ich sie fotografierte. Inzwischen sieht sie viiiiel besser aus! :wink: Neues Foto folgt.

Lieben Gruß
Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Benutzeravatar
roccalana
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 618
Registriert: Do Sep 19, 2013 20:45
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Italien, Adria
Geschlecht:

Re: Erbitte Rat! Unbekannte Plfanze.

Beitrag von roccalana » Do Mai 23, 2019 20:05

Hallo Mia
wirklich lieb gemeint - aber ich kann hier leider nichts überwintern.
Leider sind mir auch wunderschöne Pflanzen aus Australien während des letzten Winters kaputt gegangen.
Draußen ist es eben zu kalt - und drinnen auch nicht warm genug, und auf jeden Fall viel zu dunkel.
Liebe Grüße
Rita
Wer nicht ganz dicht ist, ist wenigstens für alles offen!

Benutzeravatar
Carolyn
Moderator
Moderator
Beiträge: 4336
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Erbitte Rat! Unbekannte Plfanze.

Beitrag von Carolyn » Do Mai 23, 2019 20:25

Ich werde eine Bekannte fragen, die von mir noch Tomatenpflanzen bekommt. Sie hat einen riesigen "Terrassenbalkon" (im ersten Stock auf dem Dach einer Werkstatt) und da etliche "Exoten", die sie im Winter in die Wohnung räumt. Ich könnte mir vorstellen, dass sie Interesse hat (wenn sie nicht sogar schon eine hat). Wenn Du sie aber in der Zwischenzeit anderweitig unterbringst, Mia, dann mach ruhig!
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 2855
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: Erbitte Rat! Unbekannte Plfanze.

Beitrag von Mia » Fr Mai 24, 2019 22:19

Mach das! Frag sie!
Lieben Dank!
Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Benutzeravatar
Carolyn
Moderator
Moderator
Beiträge: 4336
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Erbitte Rat! Unbekannte Plfanze.

Beitrag von Carolyn » Mo Mai 27, 2019 13:26

Ich hab gefragt, aber sie hat tatsächlich schon eine Passiflora - und will keine zweite. :wink:
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 2855
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: Erbitte Rat! Unbekannte Plfanze.

Beitrag von Mia » Mi Mai 29, 2019 01:58

Da kann man nix machen. Dann habe ich jetzt eine Passiflora, die ich auch nicht wollte.
Ich ziehe sie mal weiter, bis sie im nächsten Jahr blüht. Dann wird sich sicherlich jemand finden.
Danke für Deine Mühe, Carolyn!
Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Antworten