Hapys wilder Garten

Für alle Themen die zwar mit Gärtnern irgendwie zu tun haben aber nicht so recht in die anderen Foren passen. Fachsimpeleien, mehr persönliches, etc.

Moderatoren: Carolyn, Bio-Gärtner

Benutzeravatar
Hapy
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 216
Registriert: Mo Sep 19, 2016 22:26
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Klimazone 6b / Naturraum 05

Re: Hapys wilder Garten

Beitrag von Hapy » Mo Nov 25, 2019 12:48

Die hellgelben Flächen sind Terrasse, Garagenzufahrt und Weg zum Hauseingang, bzw. ein kleiner Vorplatz. Die Terrasse ist gefliest und die Zufahrt mit Betonsteinen gepflastert.

Atlas
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 5
Registriert: Mo Nov 25, 2019 15:11
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Hapys wilder Garten

Beitrag von Atlas » Fr Nov 29, 2019 14:24

Wie hältst du deine Rasenfläche während der letzten sehr trockenen Sommer fit? Mein Rasen wurde arg malträtiert da wenig Schatten...

Benutzeravatar
Hapy
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 216
Registriert: Mo Sep 19, 2016 22:26
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Klimazone 6b / Naturraum 05

Re: Hapys wilder Garten

Beitrag von Hapy » Mo Dez 16, 2019 22:34

Atlas,

Da wo ich wohne war es nicht so trocken und heiß, wie in anderen Teilen Deutschlandes.
Zum anderen war das, was Rasen genannt werden könnte, stark mit Braunelle durchsetzt und diese ist nur sehr moderat gewachsen. Ob das daran lag, dass es im Juni kaum geregnet hatte oder ob das trockene Wetter dazu geführt hat, dass Gräser kaum durchkamen, kann ich nicht sagen. Gegossen habe ich eigentlich nur die Beete und nicht die Rasenfläche.

Hapy

Benutzeravatar
Hapy
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 216
Registriert: Mo Sep 19, 2016 22:26
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Klimazone 6b / Naturraum 05

Re: Hapys wilder Garten

Beitrag von Hapy » Sa Dez 21, 2019 23:23

Eigentlich wollte ich hier nicht als Alleinunterhalter auftreten, aber es ist wohl so, dass das Interesse stark abgenommen hat sich in einem Forum zu beteiligen (nicht nur in diesem Forum).

In der letzten Skizze habe ich bereits eine Pergola zwischen Garten und Garagenvorplatz eingetragen.

Bereits vor unserem Einzug habe ich fünf Kaminsteine verlegt, aber erst im Jahr darauf konnte ich die Pergola bauen. Sie besteht aus fünf Bögen, wovon der erste zwischen Haus und Gartenbeet den Durchgang überspannt. Ursprünglich hatte ich am ersten "Pfosten" (von rechts gesehen) einen Blauregen gepflanzt. Am zweite und vierten "Pfosten" eine Rose (Flamenspel) und am fünften ein Geißblatt. Am mittleren "Pfosten" wollte ich eine Clematis tangutica haben. Diese ist jedoch bereits im ersten Jahr eingegangen. Heute steht dort eine Kletterrose, die sich selbst dort angesiedelt hat. Den Blauregen musste ich ebenfalls entfernen, da er durch Pilzbefall sehr stark gefährdet war. Heute steht da ein Clematis ("Le President"), die auch noch nicht so richtig wächst.
1996_Gartenansicht_192555.jpg
Pergola

Benutzeravatar
roccalana
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 655
Registriert: Do Sep 19, 2013 20:45
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Italien, Adria
Geschlecht:

Re: Hapys wilder Garten

Beitrag von roccalana » So Dez 22, 2019 11:29

Hallo Hapy

ich beneide alle Menschen, die in der Lage sind, sich solches auszudenken und dann auch zu bauen.
Ich gratuliere Dir dazu
und wünsche ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Jahresbeginn.

Rita
Wer nicht ganz dicht ist, ist wenigstens für alles offen!

Benutzeravatar
Hapy
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 216
Registriert: Mo Sep 19, 2016 22:26
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Klimazone 6b / Naturraum 05

Re: Hapys wilder Garten

Beitrag von Hapy » Mo Dez 30, 2019 20:22

Fünf Jahre später
Garten-0023_s.png
fünf Jahre später
Garten-0023_s.png (682.17 KiB) 2242 mal betrachtet
Hapy

Benutzeravatar
Carolyn
Moderator
Moderator
Beiträge: 4441
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Hapys wilder Garten

Beitrag von Carolyn » Do Jan 02, 2020 13:33

Wow, was für eine Pracht! Absolut beneidenswert!
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Benutzeravatar
Hapy
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 216
Registriert: Mo Sep 19, 2016 22:26
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Klimazone 6b / Naturraum 05

Re: Hapys wilder Garten

Beitrag von Hapy » So Jan 12, 2020 01:04

Hapy hat geschrieben:
Sa Dez 21, 2019 23:23
Ursprünglich hatte ich am ersten "Pfosten" (von rechts gesehen) einen Blauregen gepflanzt.
Da ist mir wohl bei der Beschreibung des letzten Bildes ein Fehler unterlaufen. Es muss heißen: ("von links gesehen")

Hapy

Susanne*

Re: Hapys wilder Garten

Beitrag von Susanne* » Di Jan 14, 2020 13:55

Die Konstruktion gefällt mir! Hast du Standpfosten fixiert oder stehen sie einfach auf?

Benutzeravatar
Hapy
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 216
Registriert: Mo Sep 19, 2016 22:26
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Klimazone 6b / Naturraum 05

Re: Hapys wilder Garten

Beitrag von Hapy » Mi Jan 22, 2020 19:04

Ich habe sicher irgendwo ein Foto, aber das befindet sich sicher unter den noch nicht eingescannten Bildern.

Ich habe für die Pergola Beton-Hohlblocksteine gekauft (22 cm * 25 cm). Eigentlich waren es Doppelsteine. Diese habe ich in das Beet eingegraben und Eisenwinkel wie sie im Holzbau verwendet werden in den Ecken angeschraubt. An diese habe ich dann die senkrechten Latten angeschraubt, wobei ich darauf geachtet habe, dass die Latten nicht direkt auf den Betonsteinen aufsaßen, um dauerfeuchte Stellen zu vermeiden.

Zusätzlich geben die Latten über dem Eingang Stabilität und bei der mittleren und rechten Säule habe ich je eine Quersprosse bis zum Zaun gezogen und dort befestigt.

Hapy

Benutzeravatar
Hapy
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 216
Registriert: Mo Sep 19, 2016 22:26
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Klimazone 6b / Naturraum 05

Re: Hapys wilder Garten

Beitrag von Hapy » Do Jan 23, 2020 14:43

Hier ein Bild von einem Sockel der Pergola:
CIMG0517.png
Sockel der Pergola
CIMG0517.png (539.73 KiB) 1908 mal betrachtet
Hapy

Benutzeravatar
Hapy
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 216
Registriert: Mo Sep 19, 2016 22:26
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Klimazone 6b / Naturraum 05

Re: Hapys wilder Garten

Beitrag von Hapy » Sa Mär 21, 2020 00:12

Natürlich hält so eine Pergola nicht ewig und ich musste sie erneuern. Ich habe die Gelegenheit genutzt, die schrägen Streben zu kürzen und so ein lockereres Erscheinungsbild zu schaffen. Ich habe dieses Jahr auch versucht etwas stärker zurückzuschneiden, bin mir aber sicher, dass der Sommer wieder die volle Pracht der Rosen zeigen wird.
DSC_0081_cs.png
DSC_0081_cs.png (844.29 KiB) 1594 mal betrachtet
Hapy

Antworten