Gelber Enzian

Blumen aller Art, Farne, und Gräser
Antworten
Benutzeravatar
Hapy
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 257
Registriert: Mo Sep 19, 2016 22:26
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Klimazone 6b / Naturraum 05

Gelber Enzian

Beitrag von Hapy » Mi Apr 29, 2020 21:44

Ich habe seit ein paar Jahren ein Pflanze des gelben Enzians (ehrlich erworben) im Garten. Leider ist diese Pflanze noch nie zum Blühen gekommen. Ich vermute, dass ihr irgend etwas nicht passt. Sie steht derzeit nicht vollsonnig, aber der Boden ist dort nicht gerade feucht. Was sollte ich ändern um die Pflanze zum Blühen zu bringen?

Hapy

Benutzeravatar
Tscharlie
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 269
Registriert: Sa Feb 22, 2020 08:44
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Gelber Enzian

Beitrag von Tscharlie » Do Apr 30, 2020 08:48

Ein 1500 m hohes Hochbeet vielleicht? :lol:

Kann sein dass der Enzian das Gebirge vermißt.
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M.Ghandi

Benutzeravatar
Hapy
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 257
Registriert: Mo Sep 19, 2016 22:26
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Klimazone 6b / Naturraum 05

Re: Gelber Enzian

Beitrag von Hapy » Do Apr 30, 2020 10:02

Tscharlie hat geschrieben:
Do Apr 30, 2020 08:48
Kann sein dass der Enzian das Gebirge vermißt.
Hier im Garten hat er mehr Föhn und Saharasand als in Norddeutschland, wo er herkam. :wink:

Hapy

Benutzeravatar
Carolyn
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 4508
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Gelber Enzian

Beitrag von Carolyn » Do Apr 30, 2020 12:52

Ich hab seit Jahren einen gewöhnlichen blauen Enzian auf einem der Gräber. Was er absolut hasst, ist umgesetzt zu werden. Deswegen sieht er gerade aus, als wäre er am eingehen, weil ich letztes Jahr das Grabkreuz renovieren ließ und er deswegen weg musste. *g* Außerdem kann er es nicht ausstehen, wenn er von Gräsern und anderen Beikräutern bedrängt wird, er will absolut seinen Freiraum haben. Ansonsten wird er nicht gedüngt und auch nur gelegentlich gegossen. Der Standort ist relativ schattig, da vormittags der Schatten der Kirche darüber fällt und irgendwann nach Mittag dann der Schatten des Nachbargrabsteins bzw. der Friedhofsmauer.
Allerdings ist der blaue Enzian ja auch eine Kulturpflanze aus der Gärtnerei, die ist mit Sicherheit züchterisch veredelt, man kriegt sie ja in jedem Gartencenter. Ob der gelbe genauso robust ist, weiß ich nicht.
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3109
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: Gelber Enzian

Beitrag von Mia » Do Apr 30, 2020 15:56

Brauchst Dir keine Sorgen zu machen, Hapy. :grin:
Habe in meiner Bestellfibel von Georg Arends geguckt, da steht drin, dass die gelben Enziane erst sehr spät blühfähig sind, ab ungefähr dem 10 Jahr.

Ich habe diese ( hohen) Pflanzen mal in den Alpen gesehen, als ich mit meiner Freundin Sabine kraxeln war.
Dort wuchsen sie sonnig, aber nicht auf Fels, sondern eher auf begrünten, irgendwie saftig wirkenden grünen Flächen.
Sie sind kalkliebend, wachsen aber auch in jedem normalen Gartenboden, der nur absolut nicht sauer sein darf. Boden: tiefgründig, humos, und nicht zu trocken. Etwas Kalk tut gut.

Mia

P.S.:
Zumindest dieser hier, der Gelbe, entwickelt eine Pfahlwurzel, von daher ist es verständlich, dass er nicht umgepflanzt werden möchte. Ich weiß nicht, ob die blauen Enziane auch sowas haben, Carolyn, ich habe noch nicht druntergeguckt, und in meiner kleinen Fibel steht nichts darüber drin.
Eine Freundin hat hier vor drei Jahren einen wilden, deutschen, blauen Enzian ausgemacht ( wir hatten keine Ahnung, dass der unter Naturschutz steht), der hatte jedenfalls keine.
Der wuchs relativ feucht, schattig, mitten auf einem ( halbwegs steinigem) Wanderweg.


Lieber Hapy, da Du das Ding nicht umpflanzen kannst, solltest Du es schlichtweg mehr gießen?
Zuletzt geändert von Mia am Do Apr 30, 2020 18:45, insgesamt 1-mal geändert.
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Benutzeravatar
Carolyn
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 4508
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Gelber Enzian

Beitrag von Carolyn » Do Apr 30, 2020 16:59

Mein blauer Enzian hat keine Pfahlwurzeln.

Wir mussten ihn schon mal für eine kürzere Zeit vom Grab in den Garten pflanzen, weil die Umrandung geändert werden musste (sein Platz ist im hinteren linken Eck). In diesem einen Jahr war er beleidigt, im nächsten hat er wieder geblüht. Ich gehe daher davon aus, dass er nächstes Jahr wieder "ausgesöhnt" ist.
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Benutzeravatar
Hapy
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 257
Registriert: Mo Sep 19, 2016 22:26
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Klimazone 6b / Naturraum 05

Re: Gelber Enzian

Beitrag von Hapy » Do Apr 30, 2020 18:59

10 Jahre ist der gelbe Enzian bereits im Garten. Ob er dieses Jahr zur Blüte kommt, muss ich natürlich abwarten, aber ich fürchte, dass er auch dieses Jahr nicht blühen wird. Dafür erscheint mir die Pflanze doch etwas zu klein.

Hapy

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3109
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: Gelber Enzian

Beitrag von Mia » Do Apr 30, 2020 19:02

Vielleicht ist etwas mehr Wasser nützlich - ggf. auch Kompost oder sogar etwas (sanfter) Dünger?
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Emma20
Balkongärtner
Balkongärtner
Beiträge: 19
Registriert: Di Jan 26, 2021 17:30
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Gelber Enzian

Beitrag von Emma20 » Mi Jan 27, 2021 17:20

Ich habe gelesen, dass sich Gelber Enzian bestens für einen sonnigen bis halbschattigen Standort eignet. Er kann bestens für Steingärten verwendet werden und das ist entsprechend seinem natürlichen Standort. Sehr wichtig ist, dass der Boden nährstoffarm, locker, kalkhaltig und gut durchlässig ist.

Benutzeravatar
Hapy
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 257
Registriert: Mo Sep 19, 2016 22:26
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Klimazone 6b / Naturraum 05

Re: Gelber Enzian

Beitrag von Hapy » Di Jun 22, 2021 14:45

Mein gelber Enzian hat jetzt die ersten Blüten angesetzt. Wenn er aufgeblüht ist, werde ich ein Foto machen

Hapy

Benutzeravatar
Tscharlie
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 269
Registriert: Sa Feb 22, 2020 08:44
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Gelber Enzian

Beitrag von Tscharlie » Di Jun 22, 2021 15:45

Bei Wikipedia wird erwähnt, dass diese Pflanze bis zu 10 Jahren braucht bis sie das erstemal blüht.
Wird aber 40-60 Jahre alt.
Insofern passt das ja dann.
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M.Ghandi

Benutzeravatar
Hapy
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 257
Registriert: Mo Sep 19, 2016 22:26
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Klimazone 6b / Naturraum 05

Re: Gelber Enzian

Beitrag von Hapy » Di Jun 22, 2021 20:29

Nun, ich habe nicht vor, die Wurzel auszugraben und daraus "Enzian" zu brennen.

Hapy

Antworten