Endivien Mangelerscheinung?

Gemüse, Salate, Kräuter, Heilkräuter, Gewürze und Pilze
Antworten
Gartenamsel
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 1
Registriert: Do Nov 07, 2019 17:38
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Endivien Mangelerscheinung?

Beitrag von Gartenamsel » Do Nov 07, 2019 18:14

Hallo,

ich bin neu im Forum. Ich habe einen alten Garten mit wenig Humus und wahrscheinlich wenig Dünger. Nun habe ich ein Beet mit Hornspänen und etwas Kali aufgebessert und meine selbstgezogenen Endivien angepflanzt. Abgesehen davon, dass bei mir im alles furchtbar langsam wächst, habe ich jetzt an den Pflanzen diese komische Erscheinung. Weis von Euch jemand, was das sein könnte?
Danke schon mal.

LG Gartenamsel
Dateianhänge
C9C51A77-61E7-4B9B-80B6-D8FC24E6DA21.jpeg
Schadbild an Endivien
C9C51A77-61E7-4B9B-80B6-D8FC24E6DA21.jpeg (314.84 KiB) 3175 mal betrachtet

Benutzeravatar
roccalana
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 662
Registriert: Do Sep 19, 2013 20:45
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Italien, Adria
Geschlecht:

Re: Endivien Mangelerscheinung?

Beitrag von roccalana » Sa Nov 09, 2019 18:56

Hallo Gartenamsel,
ich würde Dir ja gerne helfen, aber Deine Infos sind etwas spärlich :nachdenk:
Wo gärtnerst Du denn? Wann hast Du den Endivien ausgepflanzt? War es vielleicht schon zu spät zum Auspflanzen?
Du schreibst, dass Dein Boden wahrscheinlich wenig Dünger enthält.... hast Du das getestet, bzw. testen lassen?
Zuerst einmal würde ich die gelben Blätter entfernen, wenn der Endivien weiter wächst mir auch keine weiteren Gedanken machen.
Für den Anfang einen Link von der Hauptseite:
https://www.bio-gaertner.de/Pflanzen/SalatEndivien
Roccolana
Wer nicht ganz dicht ist, ist wenigstens für alles offen!

Antworten