Kartoffel: Trieb ist schwarz, hart und trocken

Gemüse, Salate, Kräuter, Heilkräuter, Gewürze und Pilze
Elmi79
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 8
Registriert: Sa Jan 09, 2021 17:22
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Kartoffel: Trieb ist schwarz, hart und trocken

Beitrag von Elmi79 » Sa Jan 09, 2021 17:39

Hi,

ich versuche gerade, eine Kartoffelpflanze in einem Blumentopf "in-house" zu ziehen - also kein Gewächshaus und kein jetzt viel zu kalter Balkon.

Die hat auch ganz gut getrieben, erst hatte sie Ansätze dieser hellen Triebe -> da habe ich sie dann in den Blumentopf verfrachtet. Dort sind dann nach kurzer Zeit dunkel-violette Triebe durch die Erdoberfläche gekommen.

Mein Problem: die sind nicht größer als ca. 3 cm geworden, dann sind sie hart und schwarz geworden (und waren natürlich tot).

Ich habe die Kartoffel mal rausgenommen: die Erde ist leicht feucht gewesen, die Kartoffel etwas geschrumpelt und weich und oben der Trieb hat einen guten Ansatz zu einer werdenden Pflanze gezeigt. Kein Schimmel, keine Fäulnis, von unten her ist noch ein zweiter, dünner Trieb gewachsen (der ist mir aber beim ausbuddeln der Kartoffel abgegangen).

Meine Frage: was kann da schief gegangen sein? Was könnte dazu führen, dass ein eigentlich guter Trieb schwarz und hart wird?

Um so weit zu kommen hat sie ca. 50 Tage benötigt, ein paar Bilder habe ich angehängt.

Danke :-)
Dateianhänge
IMG_20210109_163443.jpg
IMG_20210109_163443.jpg (321.63 KiB) 1080 mal betrachtet
IMG_20210109_163329.jpg
IMG_20210109_163329.jpg (308.86 KiB) 1080 mal betrachtet

Benutzeravatar
Tscharlie
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 269
Registriert: Sa Feb 22, 2020 08:44
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Kartoffel: Trieb ist schwarz, hart und trocken

Beitrag von Tscharlie » Sa Jan 09, 2021 21:17

Interessanter Versuch. Kartoffeln mögen keine Kälte.

Wo steht der Topf denn?

Und da sind ja noch Triebe die ganz gut aussehen.

Was Pflanzen gar nicht mögen ist: Nachschauen wie sie denn so wachsen. Die ganzen feinen Wurzeln, die wir nich sehen, aber die Pflanzen eigentlich ernähren werden abgerissen.

Das sind aber nur Vermutungen und erste Gedanken.
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M.Ghandi

Elmi79
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 8
Registriert: Sa Jan 09, 2021 17:22
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Re: Kartoffel: Trieb ist schwarz, hart und trocken

Beitrag von Elmi79 » So Jan 10, 2021 12:02

Der Topf steht im inneren bei ziemlich gleichmäßigen 21 Grad Temperatur.

Nachgesehen habe ich nur, weil die Triebe oben ziemlich tot aus gesehen haben und es meiner Meinung nach auch schon viel zu lange gedauert hat - ansonsten grabe ich da natürlich nicht drin rum :-)

Benutzeravatar
Tscharlie
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 269
Registriert: Sa Feb 22, 2020 08:44
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Kartoffel: Trieb ist schwarz, hart und trocken

Beitrag von Tscharlie » So Jan 10, 2021 18:44

Im MDR gab es mal einen Bericht über Kartoffeln auf dem Balkon.
https://www.mdr.de/mdr-garten/pflegen/a ... n-100.html

Ich vermute mal, dass die Kartoffeln "der Meinung" sind: es ist einfach die falsche Jahreszeit.

Pflanzen nehmen ja sehr wohl "wahr" welche Lichtverhältnisse sind.

Ich kann mir schon vorstellen dass die Kartoffel bei 21 Grad zwar keimt, wenn sie aber an die Oberfläche kommt, "erkennt": Scheixx Jahreszeit für Kartoffel und deshalb das wachsen ersteinmal einstellen.

Ihr glaubt ich spinne esoterisch rum?

"Die meisten können nur in den peruanischen Anden angebaut werden, weil sie aufgrund ihrer geologischen und klimatischen Ansprüche in anderen Weltgegenden nicht gedeihen. Der Hauptunterschied der Andenkartoffel zu den in anderen Anbaugebieten kultivierten Sorten besteht darin, dass sie an andere Lichtverhältnisse (Tag- und Nachtzyklus) angepasst ist."

Zitat aus Wikipedia.

Da Kartoffeln aus dem südlichen Südamerika kommen sind sie an die unterschiedlichen Tageslängen gewöhnt.
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M.Ghandi

Elmi79
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 8
Registriert: Sa Jan 09, 2021 17:22
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Re: Kartoffel: Trieb ist schwarz, hart und trocken

Beitrag von Elmi79 » So Jan 10, 2021 19:11

Das mit dem Licht habe ich auch bedacht: es gibt ein Pflanzlicht, welches 12 Stunden am Tag Helligkeit liefert (zwei LED-Streifen mit roten und grünem Pflanzlicht und ein LED-Streifen mit warmweißem Licht für mehr Helligkeit). Der Lichtrythmus passt also zu Frühling/Frühsommer und ich kann die Helligkeit ggf. auch regulieren.

Aber der Link ist interessant: ich habe eine stinknormale Kartoffel aus dem Supermarkt genommen, keine Saat-/Pflanzkartoffel...

Benutzeravatar
Tscharlie
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 269
Registriert: Sa Feb 22, 2020 08:44
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Kartoffel: Trieb ist schwarz, hart und trocken

Beitrag von Tscharlie » So Jan 10, 2021 20:47

Mit konvetionellen Kartoffeln kenne ich mich nicht aus.

Ich nehme einfach die Biokatoffel von Alnatura die schon treiben, die pflanze ich einfach ein. Seit Jahren sehr gute Erfahrungen damit.

Als Dünger nehme ich: Kompost mit dem ich die Löcher um die Knollen fülle, dann häufe ich mit Kompost an und alle 3-4 Wochen gibts eine Brause mit Brennnesseljauche.

Erst heute wieder Kartoffel aus dem Lager geholt, schmecken sehr gut.
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M.Ghandi

Benutzeravatar
Carolyn
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 4508
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Kartoffel: Trieb ist schwarz, hart und trocken

Beitrag von Carolyn » So Jan 10, 2021 23:04

Elmi79 hat geschrieben:
So Jan 10, 2021 19:11
ich habe eine stinknormale Kartoffel aus dem Supermarkt genommen, keine Saat-/Pflanzkartoffel...
Das ist schon ok, habe ich auch schon gemacht mit Kartoffeln, die mir gekeimt sind (rotschalige und welche mit blauem Fleisch). Pflanzkartoffeln sind eigentlich nur die in einer bestimmten Größe mit mindestens zwei Augen und unbehandelt.

Wie ist denn die Luftfeuchtigkeit? Bei 21 Grad vermute ich Heizungsluft? Die ist für gewöhnlich reichlich trocken, wenn Du sie nicht extra befeuchtest.

Edit: Noch eine Idee: Kartoffeln treiben normalerweise im April oder Mai aus. Da hat es selten 20 Grad oder mehr, schon gar nicht nachts und in der Erde. Auch wenn es Kartoffeln grundsätzlich warm mögen, vielleicht war ihr das denn doch ZU warm.
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Benutzeravatar
Tscharlie
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 269
Registriert: Sa Feb 22, 2020 08:44
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Kartoffel: Trieb ist schwarz, hart und trocken

Beitrag von Tscharlie » Mi Jan 13, 2021 10:17

Was ist das eigentlich für eine Erde in die die Knolle gesetzt wurde?
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M.Ghandi

Elmi79
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 8
Registriert: Sa Jan 09, 2021 17:22
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Re: Kartoffel: Trieb ist schwarz, hart und trocken

Beitrag von Elmi79 » Mi Jan 13, 2021 14:06

Ganz gewöhnliche Bio-Gartenerde aus dem Baumarkt, mit ein wenig Flüssigdünger gepimpt.

Elmi79
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 8
Registriert: Sa Jan 09, 2021 17:22
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Re: Kartoffel: Trieb ist schwarz, hart und trocken

Beitrag von Elmi79 » Mi Jan 13, 2021 14:08

Wie ist denn die Luftfeuchtigkeit? Bei 21 Grad vermute ich Heizungsluft? Die ist für gewöhnlich reichlich trocken, wenn Du sie nicht extra befeuchtest.
Der Luftfeuchtesensor sagt 99% - aber das spinnt wohl eher der Sensor, da würde es ja schließlich regnen. Aber insgesamt ist es eine eher hohe Luftfeuchte, keine reine Heizungsluft.

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3109
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: Kartoffel: Trieb ist schwarz, hart und trocken

Beitrag von Mia » Do Jan 14, 2021 21:09

Man echt, liebe Elmi, :smile:
schmeiss die Kartoffel weg, tu ganz neue Erde in den Topf, und pflanze eine neue ein.

Kartoffeln, die Du im Laden kauft, können alles mögliche mit sich herumschleppen, möglicherweise werden sie auch in der industriellen Wäsche mit Stauchungsmitteln behandelt, so dass die Triebe, die zuerst erscheinen, zwangsläufig eingehen müssen.
Man steckt da nicht drin.

Nimm Dir eine kleine Kartoffel aus dem Bioladen, und versuche es erneut! Lass die ( im Halbdunkeln) etwas vorkeimen, bis sich kleine grünliche Stellen mit Keimen bilden- und ab in den Topf. Gekeimte Kartoffeln, die schon lange gelblichweiße Ranken gebildet haben, sollte man eh nicht nehmen. Die wachsen dann nicht aus diesen langen Ranken weiter, die sterben unteririsch ab, das Kartöffelchen kann sich nur weiterhelfen, indem es unterirdisch neue grüne Triebknospen bildet, aus denen dann die neuen und unbeschädigten Wurzeln hervorgehen.

Deine, auf dem Foto hat sowas auch, ganz unten. Möglicherweise wäre es einen Versuch wert gewesen, die oberen, schwarzen Triebe wegzubrechen, um den unteren, nun gesund aussehenden Wurzeln, zu mehr Wachstum zu verhelfen.
Ich denke, in diesen oberen ersten Trieben, wirkt ein chemischer Wachstumsverhinderer.

LG
Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Benutzeravatar
Carolyn
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 4508
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Kartoffel: Trieb ist schwarz, hart und trocken

Beitrag von Carolyn » Fr Jan 15, 2021 14:18

Stimmt, mit einem Keimhemmer behandelte Kartoffeln sind eine ziemlich wahrscheinliche Antwort. Ich habe keine Ahnung, ob der ggf. abwaschbar wäre.
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Antworten