..wenn nicht Schrotschusskrankheit..was dann?

Krankheiten, Heilung, Nützlinge und Schädlinge

Moderatoren: Carolyn, Bio-Gärtner

Antworten
Irina
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 2
Registriert: Sa Aug 03, 2019 09:52
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

..wenn nicht Schrotschusskrankheit..was dann?

Beitrag von Irina » Sa Aug 03, 2019 12:28

Moin, ein Albtraum, alles hat Loecher in meinem neuen Kleingarten...
Habe alle Bilder gegoogelt, finde nichst passendes..keine Tierchen zu finden, nuescht.
Wisst ihr vielleicht weiter?
Danke! Irina
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg (179.2 KiB) 779 mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (154.53 KiB) 779 mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (177.33 KiB) 779 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hapy
Gartenprofessor
Gartenprofessor
Beiträge: 148
Registriert: Mo Sep 19, 2016 22:26
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Klimazone 6b / Naturraum 05

Re: ..wenn nicht Schrotschusskrankheit..was dann?

Beitrag von Hapy » Sa Aug 03, 2019 17:20

Hallo Irina,

alles hat Löcher in meinem neuen Kleingarten

Das sagt nicht allzu viel. Krankheiten sind in der Regel spezifisch für bestimmte Pflanzen (oder Tiere). Daher wäre es wichtig zu wissen, an welchen Pflanzen das Problem auftritt.

Hapy

Irina
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 2
Registriert: Sa Aug 03, 2019 09:52
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: ..wenn nicht Schrotschusskrankheit..was dann?

Beitrag von Irina » Sa Aug 03, 2019 19:31

Hello Hapy,
Ja, dachte ich auch nach den ganzen Beschreinbungen der ueblichen Krankheiteb, aber sie sind wirklich ueberall. Ich zaehle es es aber noch einmal auf, wenn ich naechste Woche nach Urlaub wieder dort bin...
Danke aber schon einmal fuer deine Nachfrage!
Bis dahin viele Gruesse :-)

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 2865
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: ..wenn nicht Schrotschusskrankheit..was dann?

Beitrag von Mia » Sa Aug 03, 2019 20:25

Ja, tu das bitte, Irina. :smile:

Ich stimme Hapy zu. Krankheiten sind NIE überall an ALLEN Pflanzen. Es sei denn, Du hattest Hagel. DER schlägt wirklich ÜBERALL zu. Sieht jetzt zwar nicht für mich nach Hagel aus, aber wäre ja auch eine Option, oder?
Ich kenne einfach die Störungsbilder von Hagel im Sommer nicht. Ich weiß aber, dass Hagel in den letzten Wochen bundesweit vorkam. Bei einer Freundin in München sind ihre Pflanzen auch regelrecht durchlöchert. Sie schrieb mir, ich habe aber keine Fotos gesehen. Hier, in der Warburger Börde, war in meinem Ort nichts, in Nachbarort, wo ich mit dem Hund ging, habe ich mich anfangs nur immer wieder gefragt: Warum haben alle Leute nur Kandiszucker in ihre Gärten gestreut? Oder ist das Gift? Haben die hier vielleicht eine Rattenplage? Und warum gibt es dann keine Schilder, mit Warnung vor dem Gift? - Bis ich den 'Kandiszucker' mal ganz vorsichtig mit einem Finger berührte. Und es war 30 Grad heiß! Und der Hagel lag noch!

Lieben Gruß und schönen Urlaub!
Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Benutzeravatar
Carolyn
Moderator
Moderator
Beiträge: 4346
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: ..wenn nicht Schrotschusskrankheit..was dann?

Beitrag von Carolyn » Mo Aug 05, 2019 13:28

Bei Hagel würde man auch halbabgerissene/eingerissene Blätter finden, nicht nur Löcher. Und die "Ausbrennerlöcher" in den oberen beiden Bildern sehen mir eher nach einem Fraßschaden aus. Da zumindest in meiner Gegend dieser Jahr extrem viele Insekten unterwegs sind, würde mich das auch nicht wundern.
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Antworten