Der Versuch Wühlmäuse zu vertreiben.

Krankheiten, Heilung, Nützlinge und Schädlinge

Moderatoren: Carolyn, Bio-Gärtner

Antworten
Benutzeravatar
Tscharlie
Balkongärtner
Balkongärtner
Beiträge: 44
Registriert: Sa Feb 22, 2020 08:44
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Der Versuch Wühlmäuse zu vertreiben.

Beitrag von Tscharlie » Sa Mär 07, 2020 17:47

Also mit heute beginnt die Aktion:

Wühlmäuse raus aus meinem Garten!

Da im Garten ja viele Kreuzblättrige Wolfsmilch (Euphorbia lathyris) Pflanzen aufgehen, habe ich die heute mal zuerst im Gemüsegarten verteilt. Die Pflanzen sind schon so 20 bis gut 30 cm groß.

Ich werde das weiter so machen und etwas später mit Knoblauchpflanzungen das noch erweitern.

Im Moment scheinen sie nicht so aktiv zu sein, denn es gibt keine neuen Erdhügel.

Ich werde weiter berichten.

Tscharlie
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M.Ghandi

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 2917
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: Der Versuch Wühlmäuse zu vertreiben.

Beitrag von Mia » Sa Mär 07, 2020 19:46

Wunderbar, Tscharlie! :smile:
Bin schon gespannt wie es bei Dir weitergeht!

Ein Stückweit vergrämen wirst Du sie schon können, das weiß ich.
Gutes Gelingen!

Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Benutzeravatar
Tscharlie
Balkongärtner
Balkongärtner
Beiträge: 44
Registriert: Sa Feb 22, 2020 08:44
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Der Versuch Wühlmäuse zu vertreiben.

Beitrag von Tscharlie » So Mär 08, 2020 15:12

Ich habe mich da wohl vertippt.

Das sollte unter Schädlinge erscheinen,

vielleicht kann ein Moderator das verschieben. -Danke-

Noch ein Bild von 2017 das ist eine der Mutterpflanzen gewesen.
Dateianhänge
2017-07-13-2.JPG
2017-07-13-2.JPG (184.23 KiB) 606 mal betrachtet
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M.Ghandi

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 2917
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: Der Versuch Wühlmäuse zu vertreiben.

Beitrag von Mia » So Mär 08, 2020 16:21

Prima, die Mutterpflanze!
Sicher hast Du gewartet, bis die Samen von selber springen?
Bestimmt! Sonst hättest Du nicht so viele Sämlinge!
Ich hatte das erste Jahr mit den Samen von Eve richtig Probleme, die wollten nicht keimen.
Die brauchten wirklich die Kälte des Winters, um dann im nächsten Jahr zu schlüpfen.

LG
Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Benutzeravatar
Tscharlie
Balkongärtner
Balkongärtner
Beiträge: 44
Registriert: Sa Feb 22, 2020 08:44
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Der Versuch Wühlmäuse zu vertreiben.

Beitrag von Tscharlie » So Mär 08, 2020 18:21

Nein das ist nur eine Pflanze. War im Jahr 2017 die größte, aber die sind hier im ganzen Garten "heimisch.
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M.Ghandi

Benutzeravatar
Carolyn
Moderator
Moderator
Beiträge: 4374
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Der Versuch Wühlmäuse zu vertreiben.

Beitrag von Carolyn » Mo Mär 09, 2020 17:17

Tscharlie hat geschrieben:
So Mär 08, 2020 15:12
Ich habe mich da wohl vertippt.

Das sollte unter Schädlinge erscheinen,

vielleicht kann ein Moderator das verschieben. -Danke-
Erledigt. :wink:
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Benutzeravatar
Tscharlie
Balkongärtner
Balkongärtner
Beiträge: 44
Registriert: Sa Feb 22, 2020 08:44
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Der Versuch Wühlmäuse zu vertreiben.

Beitrag von Tscharlie » Mo Mär 09, 2020 18:46

Danke!
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M.Ghandi

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 2917
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: Der Versuch Wühlmäuse zu vertreiben.

Beitrag von Mia » Di Mär 10, 2020 00:26

Schau mal!
ich fand einen uralt link!

https://schauungen.de/Forumsarchive/for ... s/6892.htm
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Benutzeravatar
Tscharlie
Balkongärtner
Balkongärtner
Beiträge: 44
Registriert: Sa Feb 22, 2020 08:44
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Der Versuch Wühlmäuse zu vertreiben.

Beitrag von Tscharlie » Di Mär 10, 2020 08:48

Danke für den Link.

Ich bin der Meinung, dass töten in meinem Fall nichts bringt, denn die würden aus der Umgebung ja doch wieder einwandern.

Ich werde meine eigenen Versuche machen und dann mal sehen wie weit ich komme.

Eine "elektroniche" Vertreibungs-"Maschine" kommt auch nicht in Frage, weil ich keinen Elektroschrott produzieren will.
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M.Ghandi

Benutzeravatar
Tscharlie
Balkongärtner
Balkongärtner
Beiträge: 44
Registriert: Sa Feb 22, 2020 08:44
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Der Versuch Wühlmäuse zu vertreiben.

Beitrag von Tscharlie » Do Mär 19, 2020 16:06

Huch, was ist passiert? Keine frischen Hügel mehr, die Wühlmaus wird doch nicht jetzt schon schlapp machen?
Na ich werde mal verschiedene Gänge angraben um zu sehen ob sie noch "belaufen" werden.
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M.Ghandi

Benutzeravatar
Carolyn
Moderator
Moderator
Beiträge: 4374
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Der Versuch Wühlmäuse zu vertreiben.

Beitrag von Carolyn » Do Mär 19, 2020 17:41

Der milde bzw. nicht vorhandene Winter begünstigt auch das Überleben von Krankheitskeimen bei Wildtieren. :wink:
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Antworten