Blütenendfäule bei Tomaten

Krankheiten, Heilung, Nützlinge und Schädlinge
Antworten
R.T.
Balkongärtner
Balkongärtner
Beiträge: 34
Registriert: Fr Jan 20, 2023 10:18
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Blütenendfäule bei Tomaten

Beitrag von R.T. » Mo Jan 23, 2023 19:11

2022 hatten es meine Tomaten,nicht immer aber oft
ansonsten hatte ich das bisher noch nie und ich Baue schon zig Jahre Tomaten an
am Dünger kann es nicht gelegen sein den da habe ich einen guten Tomatendünger
in der Gärtnerei sagte man mir das dies sehr viele Kunden auch bemerkten
hattet ihr das auch und was tun dagegen?
LG Regina

Benutzeravatar
Hapy
Moderator
Moderator
Beiträge: 407
Registriert: Mo Sep 19, 2016 22:26
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Klimazone 6b / Naturraum 05

Re: Blütenendfäule bei Tomaten

Beitrag von Hapy » Mi Jan 25, 2023 18:14

Hallo Regina,

Ich hatte dieses Jahr auch einige wenige Tomaten die Blütenendfäule zeigten. Ich habe jetzt im Internet nachgesehen und dies soll durch Nährstoffmangel (im besonderen Calciummangel) hervorgerufen werden. Eigentlich sollte es keinen Grund für einen Calziummangel geben, da unser Leitungswasser sehr kalkhaltig ist. Da ich die Balkonkästen und auch die Tomaten über eine Tröpfchenbewässerung versorge, nehme ich davon Abstand, Regenwasser zu verwenden, da ich dann Dreckpartikel in das System einbringen würde. Diese würden dann die Tröpfelschläuche verstopfen. Aus dem gleichen Grund füge ich etwas Essigsäure zum Wasser, damit der Kalk nicht vor den Ventilen ausfällt und diese dann verstopft. Essigsäure sollte ja problemlos abbaubar sein. Ob sich dadurch der PH-Wert der Erde ändert, müsste ich nachmessen. Immerhin sollte es die Verfügbarkeit von Calcium nicht beeinträchtigen.

Es bleibt also nichts anderes, als im nächsten Jahr genauer darauf zu achten.

Hapy

R.T.
Balkongärtner
Balkongärtner
Beiträge: 34
Registriert: Fr Jan 20, 2023 10:18
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Blütenendfäule bei Tomaten

Beitrag von R.T. » Mi Jan 25, 2023 19:07

Hapy hat geschrieben:
Mi Jan 25, 2023 18:14
Hallo Regina,

Ich hatte dieses Jahr auch einige wenige Tomaten die Blütenendfäule zeigten. Ich habe jetzt im Internet nachgesehen und dies soll durch Nährstoffmangel (im besonderen Calciummangel) hervorgerufen werden. Eigentlich sollte es keinen Grund für einen Calziummangel geben, da unser Leitungswasser sehr kalkhaltig ist. Da ich die Balkonkästen und auch die Tomaten über eine Tröpfchenbewässerung versorge, nehme ich davon Abstand, Regenwasser zu verwenden, da ich dann Dreckpartikel in das System einbringen würde. Diese würden dann die Tröpfelschläuche verstopfen. Aus dem gleichen Grund füge ich etwas Essigsäure zum Wasser, damit der Kalk nicht vor den Ventilen ausfällt und diese dann verstopft. Essigsäure sollte ja problemlos abbaubar sein. Ob sich dadurch der PH-Wert der Erde ändert, müsste ich nachmessen. Immerhin sollte es die Verfügbarkeit von Calcium nicht beeinträchtigen.

Es bleibt also nichts anderes, als im nächsten Jahr genauer darauf zu achten.

Hapy
mein Kollege der Wasserwart löst Kalzium Tabletten auf und nimmt das ins Gießwasser
Kalk haben wir eigentlich im normal Bereich
Tröpfchenbewässerung finde ich toll :thumbsup:
ich schleppe Gießkannen das aber lieber als ständiger Regen meine Zisternen reichen für eine mehrwöchige Hitze periode

Antworten